Datum: 11. Mai 2020 
Alarmzeit: 1:17 Uhr 
Art: Feuer Mittel 
Einsatzort: Försterbergstr. 
Einsatzleiter: Jens Warnecke 
Fahrzeuge: LF 10/6, MTW, TLF 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Goslar, NEF, Polizei, Rettungsdienst KWB, Stadtbrandmeister, stellv. Stadtbrandmeister 


Einsatzbericht:

Am heutigen Montag wurden die Feuerwehren Goslar und Hahndorf um 01:17 Uhr in die Försterbergstraße alarmiert. Im Dachbereich eines Wohnhauses sollte ein Feuerschein zu sehen sein.
Beim Eintreffen der Hahndorfer Kräfte stand ein Balkon in Vollbrand und das Feuer hatte bereits auf den Dachbereich eines Anbaus übergegriffen und die obere Etage des Hauses stark verraucht.
Umgehend wurde die Menschenrettung von zwei schlafenden Bewohnern eingeleitet und ein erster Löschangriff von außen über eine Steckleiter vorgenommen. Beide Bewohner blieben glücklicherweise unverletzt.
Die Löschversuche zeigten schnell Wirkung, wodurch nach kurzer Zeit „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet werden konnte. Im Anschluss standen dann aber noch intensive Lüftungs- und Nachlöscharbeiten an.
Die Feuerwehr Goslar unterstützte uns mit der Drehleiter und kontrollierte den Dachbereich von oben. Außerdem stellten sie mehrere Atemschutzgeräteträger, die aber nicht mehr eingesetzt werden mussten.
Nach 45 Minuten konnten die Goslarer Kräfte größtenteils abrücken. Nur der Einsatzleitwagen unterstützte uns noch bis zum Einsatzende.
Das Wohnhaus war vorübergehend nicht bewohnbar und die Bewohner mussten für den Rest der Nacht bei Verwandten untergebracht werden.
Für die Feuerwehr Hahndorf war der Einsatz gegen 03:00 Uhr beendet, nachdem alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemeldet werden konnten.

Text und Fotos: D.Römer